Laichgründe schaffen

Nicht Durchgängigkeit, sondern die Schaffung von Laichgründen tut Not

Glaubt man den sich zu Wort meldenden Gewässerökologen, dann ist die fehlende Gewässerdurchgängigkeit Hauptschuldiger am Rückgang der Fischbestände, diese Annahme ist aber schlicht falsch.

Um Durchgängigkeit durchzusetzen, wird die europäische Wasserrahmenrichtlinie bemüht, obwohl diese nur von einem guten ökologischen Zustand, nicht aber von „Durchgängigkeit“ spricht.

Die Durchgängigkeit wird nicht in der Richtlinie selbst , sondern nur im Anhang am Rande erwähnt.

Tatsächlich ist für den Rückgang der Fischbestände keineswegs fehlende Durchgängigkeit, sondern die Gewässerverschmutzung , der Sedimenteintrag, der Verschluß des Lückensystemes, die Hormoneinschwemmung, die Begradigung, die Betonierung , die Drainage, die immer steileren Hochwasserabflüsse, die Abwasserfluten, die Überfischung und die Beseitigung geeigneter Laichmöglichkeiten ursächlich.

Fehlende Laichmöglichkeiten

Bis vor wenigen Jahrzehnten waren die das Gewässer begleitenden Wiesen von einem Netz von Wässerungs- , Drainage -, Quell – und Sickergräben durchzogen.
Die Graslaicher konnten bei den alljährlich stattfindenden periodischen Wiesenüberschwemmungen ihren Laich im Überschwemmungsbereich ablegen, nach dem Rückgang des Hochwassers fanden die ausgeschlüpften Brütlingen von Hecht, Barsch und Cypriniden ideale Habitate in den Drainage- und Entwässerungsgräben.

Auch im Salmonidenbereich in Mittelgebirgen, genauso wie in den Alpen waren die das Gewässer begleitenden Wiesen von einem Netz von Quellgräben , Bachverzweigungen und Wiesenwässerungsgräben durchzogen.

Diese seichten und vielfach auch gut strukturierten Kleingewässer gaben hervorragende Laichgelegenheiten ab, vor allem aber konnten sich in diesen Bereichen die Brutfische , geschützt vor Hochwasser und Fraßdruck ungestört entwickeln um dann, wenn sie größer wurden , ins Hauptgewässer abzuwanden. Durchgängigkeit gab es nie und war auch nie notwendig.

Ab der Mitte des letzten Jahrhunderts wurden nahezu alle diese Kleingewässer, vor allem aber auch die Wässerungsgräben und Quellbäche im Zuge der Flurbereinigung und der Neuordnung der Landwirtschaft entweder verfüllt oder verrohrt und nun wunderten sich die Gewässerökologen und die Fischerei darüber, dass es plötzlich sowohl im Salmoniden -, wie auch im Brachsenbereich kaum noch natürliche Vermehrung gab. Es ist modern geworden, die Durchgängigkeit von der Mündung bis zur Quelle zu verlangen, obwohl unsere Gebirgsflüsse weder im unberührten Zustand noch in der 2.000-jährigen Zeit der Landnahme durch den Menschen niemals durchgängig waren und bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts trotzdem reiche , natürlich selbstreproduzierende Fischbestände vorhanden waren.

Auch bei Herstellung der Durchgängigkeit von der Mündung bis zur Quelle wird es nicht einen Fisch mehr in unseren Gewässern geben , nur die Herstellung von Laichgründen , verbunden mit der Wiederherstellung von geschützten Jungfischhabitaten kann die verloren gegangene Selbstreproduktion wieder zurückbringen.

Wildflüsse ohne Durchgängigkeit haben keineswegs einen schlechteren Fischbestand, in der Regel hat fehlende Durchgängigkeit keinen Einfluss auf den Standort geprägten Fischbestand.

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Blühende Murg , unterhalb von Rastatt
Bild 3: Blühende Murg , unterhalb von Rastatt

Blühende Murg, unterhalb von Rastatt. Das Gewässer ist versandet und mit Abwässern gedüngt. Man sieht dies an der Blüte des schwebenden Hahnenfusses. Weder die heimischen Salmoniden noch der Lachs wird hier jemals laichen. Sand, Schlamm, Ab – und Hochwasser verhindern ein natürliches Laichaufkommen.

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Zurück